News Ticker

DISPLCED Vol.2 – Songs that can’t replace freedom

image

Wenn es darum geht, Menschenrechte zu schützen, darauf aufmerksam zu machen, wo diese verletzt werden und unermüdlich für das Ideal einer Welt einzutreten, in der alle Menschen frei leben können – immer dann ist Amnesty International zur Stelle. Die Menschenrechtsorganisation engagiert sich auf der ganzen Welt , ist unverzichtbar und dabei auf Unterstützung angewiesen.

Das CD-Projekt ?DISPLACED Vol. 2 – Songs, that can’t replace freedom” möchte die so wichtige Arbeit, die Amnesty International leistet, unterstützen. ?Innerlich weiß man, wie wichtig der Job ist, den die machen“, sagt die Produzentin des Albums, Nicola Tyszkiewicz. ?Eigentlich möchte man selbst mit anpacken – weiß aber nicht, wo man anfangen soll. Aber eines ist klar: Einfach nur nicht hin zu sehen – das geht definitiv nicht!“

Die Songs der prominenten Künstler, die auf dem Album vertreten sind, erzählen von Hoffnung, Verlust und Wiederfinden. Besonderen Wert hat Produzentin Nicola Tyszkiewicz bei der Zusammenstellung der Titel darauf gelegt, dass die Texte auch literarisch für sich stehen und zusammen mit der Musik ihre ganz eigene Geschichte erzählen.

So interpretiert Sarah Connor mit ?Das Glück“ ein berührendes Gedicht der jüdischen Lyrikerin Selma Meerbaum-Eisinger. ?Sehnsucht hab‘ ich – wohl nach dem Glück. Fragen möchte‘ ich: kommt es zurück?“

Über Online-Redaktion von PartyWahn.com (1471 Artikel)
PartyWahn – Pure Fun! ..:electronic music magazine! Events, Fotos, News, Tipps, Musik und Termine… Motto: Nach der PARTY ist vor der Party...